ksvhessenkassel.de

Der KSV Hessen Kassel im Überblick

Deutsche untere Ligen

Der KSV Hessen Kassel im Überblick

Der KSV Hessen Kassel hat eine interessante Geschichte mit vielen Wendungen und Änderungen zu bieten. Über die spannendsten Stationen des Vereins kannst du dich hier informieren. Zur allgemeinen Verwirrung hat es in der Historie immer wieder Namensänderungen gegeben, sodass der Club zeitweise als FC Hessen Kassel, als KSV Hessen, als FC Hessen oder eben als KSV Hessen Kassel bekannt war. Dieses Hin und Her hängt auch mit der bewegenden Geschichte des Traditionsvereins zusammen, der nun schon seit über 70 Jahren besteht.

Der KSV seit der Gründung

Die Clubs, die als Vorreiter des heutigen KSV bezeichnet werden können, haben ihre Gründungszeit in den Nachkriegsjahren. Zu diesem Zeitpunkt taten sich nämlich die beiden Vereine VfL Hessen und der Kasseler SV zusammen und wurden erstmals unter dem Namen Kultur Sportverein Hessen Kassel bekannt. Durch den Zusammenschluss wurde es möglich, sich in sportlicher Hinsicht weiter zu öffnen und neben Fußball auch andere Sportarten ins Vereinsprogramm aufzunehmen und zu wachsen. Dadurch konnten auch besser Sponsoren gefunden werden, die den Verein finanziell unterstützten.

In der Zeit nach dem Zusammenschluss spielte das Fußballteam in der Landesliga Hessen – und das durchaus recht erfolgreich, sodass bald darauf schon in der Zweiten Liga und schließlich sogar in der Oberliga (die zur Saison 1963 von der Bundesliga abgelöst wurde) gekickt werden konnte. Danach folgten jedoch einige Jahre, in denen es aus sportlicher Perspektive eher bergab ging. Zwar schaffte das Team es in den ersten Gründungsjahren der Bundesliga zum Meister der Zweiten Liga und trug sogar einige Spiele im DFB-Pokal aus, doch schon in den 70er Jahren folgte der Abrutsch in die Amateurliga Hessen – ein herber Niederschlag für den bis dato recht erfolgreichen Verein.

Nach einem weiteren Aufstieg in die Zweite Liga, in der man sich in den 80er Jahren einnistete, kam es auch hier zu einem erneuten Rückschlag, als der Club wegen anhaltender Niederlagen wieder in die Oberliga abstieg. Die nächsten Jahrzehnte liefen nicht bedeutend besser, denn nun taten sich finanzielle Schwierigkeiten auf, die den Verein in die Knie und in die Pleite zwangen.

Neustart des Vereins und heutige Situation

Seit dem Jahrtausendwechsel hielt der KSV Hessen Kassel sich vornehmlich in den niedrigen Spielklassen auf, beispielsweise der Regionalliga Südwest, wo sie es allerdings zur Meisterschaft brachten und Triumphe wie den Sieg des Hessenpokals feiern konnten. Ausflüge zum DFB-Pokal blieben allerdings trotz spannender Begegnungen erfolglos. Doch die finanziellen Probleme schienen nicht vollständig gelöst worden zu sein, denn im letzten Jahr wurde bekannt, dass der Club mit mehr als 1 MIo. € in der Kreide steht und Insolvenz angemeldet hat. Zusätzlich ging es sportlich bergab – und der KSV spielt seit der letzten Saison in der fünften Spielklasse, der Hessenliga.

Dort belegt er aktuell den dritten Tabellenrang und hat nach dem 20. Spieltag bereits einen Vorsprung von zehn Punkten auf den vierten Rang. Den Löwen des KSV ist also durchaus zuzutrauen, dass sie sich weiter durchzubeißen versuchen, um den nächsten Aufstieg in die höhere Spielklasse in Angriff zu nehmen. Dem Traditionsverein traut man diesen sportlichen Erfolg aber durchaus zu.

LEAVE A RESPONSE

Your email address will not be published. Required fields are marked *